Teilzeit

„Zukunft für 2“- Berufsausbildung in Teilzeit für junge Mütter und Väter

Seit 2006 bietet LiSA e.V. seine beruflichen Angebote in Teilzeit an.

Junge Mütter zwischen 16 und 27 Jahren können hier sowohl berufsorientierende und –berufsvorbereitende, als auch die Ausbildung in 30 Wochenstunden (Teilzeit) machen. Dadurch verlängert sich die reguläre Ausbildungszeit um ein halbes Jahr, in der Tischlerei von 3 auf 3,5 Jahre und im Bootsbau von 3,5 auf 4 Jahre.

Eine Ausbildung zur Bootsbauerin in Teilzeit ist nur möglich, wenn während des Blockberufsschulunterrichtes in Travemünde die Betreuung des Kindes in Berlin gesichert ist.

Die jungen Mütter werden während der Ausbildung individuell sozialpädagogisch beraten und begleitet und erhalten Unterstützung bei der Bewältigung der Vereinbarkeit von Ausbildung und Familie.

Der meist längere zeitliche Abstand zur Regelschule oder Lernschwierigkeiten werden durch projektinternen Stütz- und Förderunterricht aufgefangen.

Der Einstieg in die Teilzeitausbildung ist möglich für junge Mütter, die im ALG II-Bezug (SGB II) sind und eine Förderung durch ihr Jobcenter erhalten.

Vor dem Ausbildungsbeginn im September wird ab März jeden Jahres eine Eingangsphase, bestehend aus einem Assessment, Schnuppertagen, Bewerbungswochen und einer vierwöchigen Berufsvorbereitung in acht verschiedenen Berufen angeboten. Diese wird von unserem Kooperationspartner LIFE e.V. durchgeführt.

Eine weitere Fördermöglichkeit besteht durch die Berliner Jugendämter im Rahmen der Jugendberufshilfe (SGB VIII).

Die Teilzeitberufsausbildung ist ein Angebot des Projektverbundes LiLA, ein Zusammenschluss der drei Ausbildungsträger LiSA e.V., LIFE e.V. und AKC e.V. in Kooperation mit „Mütter Lernen“ vom EJF gAG.

Sie entstand in Kooperation mit dem Jobcenter Tempelhof - Schöneberg als Modellprojekt „Zukunft für 2“ im Sommer 2006 und wird seitdem weitergeführt.

Additional information